Langzeit-Kurzarbeits-Bonus

Wer lange in Kurzarbeit war, kann einen Bonus bekommen.


Wer qualifiziert sich für den Bonus?


Jene, die sich von 1. März 2020 bis 30. November 2021 für mindestens 10 Monate und im Dezember 2021 in Kurzarbeit befanden, können den Langzeit-Kurzarbeits-Bonus von 500 Euro (bald) beantragen.


Voraussetzung ist außerdem, dass das Einkommen (sozialversicherungsrechtliche Beitragsgrundlage) im Dezember 2021 höchstens 2.775 Euro betrug.


Wie läuft die Beantragung?

  • Die Beantragung, Bewilligung und Auszahlung des Langzeit-Kurzarbeits-Bonus erfolgt über die Buchhaltungsagentur des Bundes.

  • Die Grundlage für die Auszahlung dieser Unterstützungsleistung bildet die vom AMS akzeptierte, finale Abrechnung der Kurzarbeit durch die Unternehmen. Die Abrechnung durch die Unternehmen erfolgt oft erst einige Monate im Nachhinein. Daher wurde der 11. April als Startzeitpunkt für die Antragsstellung gewählt, erklärte Arbeitsminister Martin Kocher in einer Aussendung am Samstag.

Lesen Sie hier mehr

  • Für die authentifizierte elektronische Antragstellung benötigen Antragstellerinnen und Antragsteller eine Handy-Signatur, ID Austria oder Bürgerkarte.

  • Der Langzeit-Kurzarbeits-Bonus kann bis längstens 31. Dezember 2022 beantragt werden.

  • Es handelt sich um eine personenbezogene Beihilfe. Das heißt, die Beantragung erfolgt durch die Dienstnehmerin oder den Dienstnehmer und nicht über den Betrieb. Die Antragstellung muss persönlich erfolgen, es ist keine stellvertretende Antragstellung möglich.

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Phase 3: Wie ist vorzugehen, wenn die Arbeitszeit in einem gesamten Abrechnungsmonat auf 0 reduziert werden sollte? Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Corona-Kurzarbeit: https:/